Hannes Meyer

Hannes Meyer 2017-11-26T09:31:21+00:00

Project Description

Ausbildung und Qualifikation

Berufsfachschule:

  • September 2009 – Juli 2012   Staatliche Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg

Studium:

  • Oktober 2012 – September 2016 „Bachelor of Music“ an der Wiesbadener Musikakademie
  •  Oktober 2016 – heute künstlerisches Aufbaustudium am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz  

Musikalische Ausbildung:

  • Seit 2002 Unterricht mit dem Instrument Bariton/Tenorhorn bei:
  • 2002 – 2007 Jugendbergmannskapelle Pegnitz
  • 2007 – 2009 Musikverein Waischenfeld
  • 2009 – 2012 Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg
  • Seit 2006 Unterricht mit dem Instrument Posaune
  • Seit 2012 Studium an der Wiesbadener Musikakademie
    • 2012 – 2015 bei Joachim Tobschall
    • ab Februar 2015 bei Lutz Glenewinkel

 Unterrichtserfahrung:

  • 2011 – 2012 Lehrer des Fachbereichs Blechbläser im Musikverein Waischenfeld
  • 2013 – heute Vertretungsunterricht an der Wiesbadener Musik- & Kunstschule
  • Mentorenunterricht im Anfänger-, Fortgeschrittenen- und Gruppenbereich
  • Dezember 2014 – heute stellvertretender Leiter des Posaunenchors der evangelisch-lutherischen Christuskirche in Wiesbaden
  • Dezember 2015 – heute Lehrkraft an der „Music Academy Wiesbaden“
  • Februar 2016 – heute Ausbilder der Jungbläser im Posaunenchor Wiesbaden-Medenbach
  • ab September 2016 Lehrer der Bläserklassen an der Werner-von-Siemens-Realschule in Wiesbaden
  • Dezember 2016 – Juli 2017 Lehrer der Bläserklassen an der Johannes-Maaß-Schule in Wiesbaden
  • ab Oktober 2017 Lehrkraft an der „Musikschule Rheingau e.V.“

Musikalische Aktivität, seit 2012 Mitwirken bei:

  •  Blechbläserensemble „Wiesbaden Symphonic Brass“ mit Konzertreisen nach Italien, England, …
  •  Big Band „Big Noise“, Vorband der HR-Bigband, des Andreas Hertel Trios
  • Barockposaunenensemble „La Spagnoletta – Ensemble für Alte Musik Mainz“,
    Webseite: http://la-spagnoletta.quinterra-brass.de/ 
  • Diversen gemischten Besetzungen (z.B. Posaunenquartett des hessischen Staatstheaters, Aushilfe in verschiedenen Sinfonieorchestern, Blechbläserquintett der Musikakademie Wiesbaden etc …)

Der Spaß am Musizieren ist der wichtigste Aspekt beim Erlernen eines Instrumentes.

Ich gestalte meinen Instrumentalunterricht sehr abwechslungsreich, damit die Kinder Musik nicht nur oberflächlich wahrnehmen, sondern in die Musik abtauchen und die Vielfältigkeit derer bewundern können.

Somit gehört kreativer und spielerischer Umgang mit Musik zu einem wichtigen und effektiven Punkt des Lernens und fördert auch die Fantasie und Kreativität.

Zudem kennt Musik keine Altersgrenze, auch Erwachsene können ihr „inneres Kind“ für sich entdecken und die Welt der Musik mit ihrem Instrument erkunden.

(Hannes Meyer)